Von Böhmisch bis Brass – die Musikprob in Pfullendorf

BSG01-768x512Von 16. bis 18. Juni steigt im Seebad in Pfullendorf ein Fest für Freunde der Volksmusik. Die Organisatoren rufen dann nämlich zum 2. Musikprob Brass Festival auf. 2016 startete das Festival mit Pauken und Trompeten mit so viel Power, dass es einfach eine Wiederholung im nächsten Jahr geben musste. Mit größerem Lineup geht es nun in die zweite Auflage des Blasmusikfestivals im Süden Deutschlands.

Die Innsbrucker Böhmische, die Venus Brass Ladyband, die Dizzy Boys Brass Band… die rund 20 Namen auf der Bandliste lassen vor allem auf eines schließen: viel Abwechslung. Dabei geht es nicht nur um alpenländische Volksmusik. Deutschland, Frankreich, USA, Polen,Österreich ​- die Länderliste lässt auf ein buntes Programm schließen. So legt sich zum Beispiel die unter YouTuber wohlbekannte Top Shelf Brassband mit arrangierten Popsongs ins Zeug,um​die Zuhörer zu begeistern.

EGP_big-01Und seit letzter Woche steht fest: Albert Wieder, Thomas Gansch und Leonard Paul von Mnozil Brass werden am Samstag Abend unsere Mainstage bebrassen! Das bedeutet somit das Non plus Ultra an Musikalität und Virtuosität, gespickt mit musikalischen Highlights aus allen Ecken und Enden wie z.B. George Michael, The Beatles, Chuck Mangione, Johann Strauß, Toots Thielemans, Elvis Costello, Georg Danzer, Junior Mance und und und.

„Bass, Melodie und Harmonie. Man könnte auch „Earth, Wind and Fire“ sagen, das ist aber schon vergeben; drum wollen wir’s „Wieder, Gansch & Paul“ nennen “

Ein absolutes Highlight was Euch am Samstag Abend bebrassen wird und im Übrigen alles im Ticketpreis enthalten.

Und weil wir keinen vergessen wollen, gibt es hier noch einen weiteren Auszug aus dem Lineup der Musikprob:

WEB_INS011-768x433Kartenvorverkauf:

Tickets für das Festival gibt es unter der Adresse http://musikprob.party/tickets

VERLOSUNG Tickets Musikprob

Zusammen mit den Organisatoren des Festivals verlost der www.musikantenstammtisch.com auf seiner Facebookseite 1 x 2 Freikarten für das Festival.

Markus Fryzel

Markus Fryzel

Es dauerte 37 Jahre bis ich mir meinem Herzenswunsch erfüllte und mir (erstmal) selbst die Steirsche Harmonika beibrachte. Begeistert war ich ja schon immer von der echten, handgemachten Volksmusik. Mittlerweile lehrt mich ein Profi das Instrument und so kam ich auch auf die Idee Anfänger, Fortgeschrittenen und Profis eine Plattform für ihre Musik zu schaffen. Mit musikantenstammtisch.com verbinde ich zwei Leidenschaften die auf den ersten Blick nicht gegensätzlicher sein könnten: das Internet und die handgemachte Volksmusik.
Markus Fryzel
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailfacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail